Dienstag, 18 Juni 2019

15. Juni 2019, 16 Uhr: Kundgebung Bürglkopf

Dorfstraße 14, 6391 Fieberbrunn: Seit Montag dem 03.06.19 sind in dem „Rückkehrzentrum“ Bürglkopf Menschen im Hungerstreik um gegen die inhumane Unterbringung dort zu protestieren. Soziale Isolation, Perspektivlosigkeit und mangelnde medizinisch-psychologische Versorgung sollen zur „freiwilligen“ Ausreise bewegen. Mit dem Hungerstreik fordern sie die Schließung des „Rückkehrzentrums“, sowie eine Überführung in Grundversorgungseinrichtungen….

Innsbruck: Solidarisch mit Bürglkopf- Hungerstreik

Seit Sonntag, dem 9. Juni 2019 befinden sich in Innsbruck Aktivist*innen im solidarischen Hungerstreik. Vor dem Landesmuseum Innsbruck befindet sich seitdem rund um die Uhr ein Protestzelt. Der Streik in Innsbruck soll solange aufrechterhalten werden, bis der Forderung der Hungerstreikenden am Bürglkopf nachgekommen wurde. Diese fordern mit ihrem Protest die…

Zermürbendes Warten

Alarmiert von der NGO Asyl in Not organisierte der Innsbrucker Gemeinderat Mesut Onay von ali mit anderen PolitikerInnen einen unangemeldeten Besuch im „Rückkehrzentrum“ Bürglkopf in Fieberbrunn, einer sogenannten „Rückkehrberatungs- Einrichtung“. Wieder so ein widerwärtiges, verharmlosendes Wort, das sich wohl blauschwarze Beamte mit sicherer Pension ausgedacht haben. Als „idyllischer“ Zen- Ort…

Austria fällt bei Klimaziel durch

Die Umweltschutzorganisation WWF bemängelt, dass der Entwurf der Bundesregierung völlig unzureichend und nicht kompatibel mit dem Pariser Klimaschutzabkommen ist. Es fehlen Maßnahmen zur Reduzierung der CO2-Emissionen. Ökologische Steuerreformen nicht in Sicht. Die Bevölkerung wird kaum miteinbezogen. (Aber eben durfte mensch wieder ein EU- Kreuzerl malen). Immer mehr Klein LKWs karren…

Immoteuerung

Werte UnternehmerInnen, KapitalistInnen und sonstige Arbeitgebergestalten! Das läuft ja derzeit alles sehr fein für Euch und Euren ImmoheuschreckenkollegInnen: In Tirol wurden Wohnungen innerhalb eines Jahres um 10% teurer. Seit 2015 stiegen die Preise für Wohnungen, Grundstücke und Häuser zwischen 23 und 28 Prozent. Tja, Staat/Land/Stadt sorgen leider nicht für ihre…

Nach der Wahl ist vor der Wahl

Die KPÖ tritt bei der EU-Wahl mit Katerina Anastasiou ins Rennen. Gerda Pastyrik und Sylvia Dürr stehen von der KPÖ-Tirol auf der Bundesliste. Die KPÖ ist die einzige Kraft am Stimmzettel, die das bestehende System hinterfragt. Daher fällt denen, die eine klare Haltung für einen Systemwechsel am Stimmzettel zum Ausdruck…

Erkenntnisse aus den ALI-Anfragen zu den IIG-Wohnungen

Die Alternative Liste Innsbruck hat in Bezug auf die IIG-Wohnungen zwei Anfragen gestellt. Auslöser dafür waren die unterschiedlichen Zahlen, die in den Medien kolportiert wurden. Die Antworten bringen in vielerlei Hinsicht Licht ins Dunkel. Sie bedürfen jedoch einer gewissen Erklärung. In einer Anfrage wollten wir Details zur Miethöhe in den IIG-Wohnungen wissen…

Innsbruck: KPÖplus On Tour

Heute weilt die Spitzenkandidatin der EU-Wahl-Liste „KPÖ Plus – European Left – Offene Liste“ in Innsbruck: Von 16.00 – 17.45 Uhr: Mit ihren Tiroler Kolleg*innen bei einem Infostand vor dem Goldenen Dachl Ab 18.30 Uhr: Bei der Diskussionsrunde „Quo vadis, Europa?“ im openspace (Wilten, Mentlgasse 12b, 6020 Innsbruck)  Morgen, am…

GLB-Protest gegen Ausgrenzung von KPÖ PLUS

In einem „Offenen Brief“ an die ÖGB-Führung kritisiert die Fraktion Gewerkschaftlicher Linksblock im ÖGB (GLB) die Ausgrenzung der bei der Europaparlamentswahl am 26. Mai 2019 kandidierenden Liste „KPÖ PLUS – European Left, offene Liste“ in der jüngsten Ausgabe des ÖGB-Magazins „Solidarität“. GLB-Bundesvorsitzender Josef Stingl ist vor allem darüber befremdet, dass…

Diskussion: Quo vadis, Europa? mit KPÖplus-Kandidatin Katerina Anastasiou

Donnerstag, 16. Mai 2019, um 18.30 Uhr im openspace in Wilten (Mentlgasse 12b, 6020 Innsbruck): Ein Gespräch mit KPÖ PLUS-Spitzenkandidatin Katerina Anastasiou anlässlich der bevorstehenden EU-Wahlen und natürlich auch mit den Tiroler Kandidatinnen. Bei den kommenden Wahlen zum Europaparlament wird die radikale Rechte laut aktuellen Prognosen deutlich zulegen. Somit wird…